Ich habe einen Traum von Sportlichkeit

Ich habe einen Traum von Sportlichkeit

Birgit Jonak, Sportkoordinatorin von Hannover 96, wünscht sich Sportangebote für alle Menschen in Hannover

Mit der Jurysitzung am 5. März 2015 endete der Architektenwettbewerb zum neuen Vereins- und Sportzentrum an der Stammestraße bezeihungsweise an der Stadionbrücke. Der Wettbewerb wurde als städtebauliches-hochbauliches Workshop-Verfahren mit einem freiraumplanerischen Anteil durchgeführt. Das bedeutet, dass die teilnehmenden Architekturbüros einvernehmlich von der Landeshauptstadt Hannover und Hannover 96 bestimmt wurden und es keine offene Ausschreibung des Projektes gab. Diese Vorgehensweise haben wir gewählt, um die nicht unerheblichen Kosten für Bearbeitungshonorare und Preisgelder möglichst gering zu halten.
Für alle Sportabteilungen ist dieses Bauprojekt, dessen Fertigstellung für den Frühsommer 2017 geplant ist, ein Meilenstein in der Entwicklung unseres Vereins und seiner Angebote. Wir werden zukünftig in der Lage sein, noch besser auf die sportlichen Wünsche unserer Vereinsmitglieder einzugehen. Viele Sportangebote für Erwachsene, die uns aus diversen Gründen bisher in Schulsporthallen verwehrt blieben, können wir dann realisieren. So finden sich Räume für Präventions- und Reha-Angebote, die weiter ausgebaut werden. Im Hinblick auf das Thema „Gesundheitssport“ ist auch die geplante Gerätefläche nicht außer Acht zu lassen. Spinning- und diverse Sporträume runden das Angebot ab. Auch unser Kinder- und Jugendsport wird weiter ausgebaut.
Wir freuen uns riesig auf die Realisierung des größten Infrastrukturprojektes unserer Vereinsgeschichte. Mit dem Vereinszentrum in der Stammestraße können wir unser Angebot entscheidend ausweiten und bieten auch den bestehenden Abteilungen eine sehr gute Entwicklungschance. Mit der neuen Adresse erhält der Verein, mit Blick auf die HDI Arena, eine neue Identität. So ist das Sportzentrum nicht nur als Breitensport- sondern insgesamt als Familiensportzentrum zu verstehen, das auch mit der geplanten Außenflächen eine wunderbare neue Heimat zeichnet, in der sich die Menschen begegnen, Kontakte knüpfen und austauschen können.
Darüber hinaus bietet die Umgebung mit dem Sportpark, der Humboldt-Schule und dem KRH Klinikum Siloah-Oststadt-Heidehaus viele Möglichkeiten für den Auf- und Ausbau von Kooperationen.
In der heutigen Zeit, die von Schnelllebigkeit geprägt ist, eröffnen wir Familien die Möglichkeit, zeitgleich sportlich aktiv zu sein. Während sich die Kids in vielen Sportkursen vergnügen, ist Mama bei Pilates aktiv, während Papa ein paar Gewichte stemmt. Und kümmern sich einmal die Großeltern, dann sind sie in unseren Seniorenangeboten Herzlich Willkommen.

Birgit Jonak, Sportkoordinatorin von Hannover 96, wünscht sich Sportangebote für den jüngsten Sprössling bis zu den Großeltern – und das alles unter einem Dach.

Birgit Jonak, Sportkoordinatorin von Hannover 96, wünscht sich Sportangebote für den jüngsten Sprössling bis zu den Großeltern – und das alles unter einem Dach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.