Mehr Kunst und mehr Fotos
Umzug an den Schwarzen Bären: Bohai-Vereinsvorstand Henner Rosenkranz (rechts) bei der Eröffnungsrede.Foto: Moers

Mehr Kunst und mehr Fotos

Die Fotogalerie Bohai entwickelt sich in neuen Räumen zum Kunstverein

Mehr Kunst, mehr Fotos und mehr Szene am Schwarzen Bären. Mit dem Umzug an die Minister-Stüve-Straße will sich die Fotogalerie Bohai vom Szenetipp zum künstlerischen Impulsgeber der jungen Kunstszene entwickeln. Künftig können Besucher und Sympathisanten die angesagte Galerie auch als Vereinsmitglieder unterstützen. Die Gründung eines gemeinnützigen Kunstvereins soll helfen, die vor drei Jahren an der Wilhelm-Blum-Straße eröffnete Galerie langfristig als Kulturraum zu etablieren.
Die künstlerischen Schwerpunkte bleiben Fotojournalismus und Fotografie. Studenten des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie der Fachhochschule hatten die Galerie gegründet, um künstlerische Fotoarbeiten auch abseits des Expo-Geländes präsentieren zu können. Künftig sollen weitere Angebote wie Workshops, Künstlergespräche oder Theater dazukommen. „Die Lage ist ein zentraler Faktor für einen Kulturbetrieb. Am Schwarzen Bären sind wir gut sichtbar“, erklärt Vereinsvorstand Henner Rosenkranz.
Der Umzug an den Schwarzen Bären scheint eine Win-Win Situation, für die Ausstellungsmacher und den Stadtteil. Die Galerie wird an der zentralen Stelle zu dem ersten deutlich sichtbaren Kunstraum. Das benachbarte Medienhaus verspricht sich bereits Synergieeffekte, plant Kooperationen. Auf der anderen Seite des Platzes, neben einem Fachgeschäft für Stützstrümpfe und Miederwaren, hat jüngst das trendige „Pop Up“ Café „Hafvn“ aufgemacht; eine „Außenstelle“ des gleichnamigen, im Bau befindlichen Co-Working-Komplexes am Weidendamm. Auch die neue moderne Außengastronomie der Bäckereifilialen sorgt für eine lebendige Atmosphäre auf dem Platz. „Es gibt hier viele verrückte Leute, Kulturmenschen, die Zeit und Bock haben mit uns etwas auf die Beine zu stellen“, ist sich Bohai-Vorstand Rosenkranz sicher.
Die erste offizielle Ausstellung in der Galerie beginnt am Freitag, 2. September. Das Thema lautet „Amerikanien“. Die Öffnungszeiten sind von Freitag bis Sonntag, immer von 12 bis 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.