„Zombies in Linden XXL“
Was nun? In Linden sind Zombies unterwegs – die Polizei hat den Stadtteil abgeriegelt.

„Zombies in Linden XXL“

Schräges Linden-Hörspiel ist im Regionshaus zu hören

Nach einer Partynacht im Béi Chéz Heinz kehrt der 30-jährige Lindener Basti als Zombie wieder. Nicht nur das: Ganz Linden ist infiziert, die Polizei hat den beliebten Stadtteil abgeriegelt. Gemeinsam mit seinen Kumpels Frank und Elvis macht er sich daran, ihr „wirklich schönstes Zuhause der Welt“ zu retten. So die schräge Geschichte, die die Hörspielmacher von Create.FM vor sieben Jahren unter dem Titel „Zombies in Linden“ schufen. Jetzt feiert das kultige Comedy-Hörspiel seine Wiederauferstehung – in erweiterter XXL-Fassung inklusive Vorgeschichte.
Zu hören und mitzuerleben ist „Zombies in Linden“ am Freitag, 17. Juni, im Innenhof des Regionshauses, Hildesheimer Straße 18. Wer mag, kann es sich auf der mitgebrachten Picknickdecke gemütlich machen. Um das Gruselerlebnis besser verdauen zu können, gibt es zur Begleitung Bratwürstchen. Perfekt wird der schaurig-schräge Abend, wenn zumindest ein Teil der Gäste verkleidet kommt. Die Entscheidung, wer die beste Zombie-Verkleidung trägt, trifft das Publikum: Der Applaus ist das Maß beim Kostüm-Wettbewerb. Einlass ist um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.