Klaus macht weiter. Laatzens Freie Demokraten wählen einen neuen Vorstand
Urgestein der Laatzener FDP: Gerd Klaus (links) gratuliert Dieter Färber zu dessen 25-jähriger Mitgliedschaft.

Klaus macht weiter. Laatzens Freie Demokraten wählen einen neuen Vorstand

Laatzen. Gerd Klaus ist von den Mitgliedern der Laatzener FDP einstimmig in seinem Amt als Vorsitzender des Stadtverbandes bestätigt worden. Klaus, der dem Vorstand der Laatzener Liberalen bereits seit 1982 angehört, erklärte, dass er sich darauf freue, die Arbeit im Vorstand in den nächsten zwei Jahren fortsetzen zu können. Dies um so mehr, als die FDP in jüngster Zeit einige neue Mitglieder – insbesondere junge Menschen – in ihren Reihen habe begrüßen können.

Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Stadtverbandes wählte die Versammlung den 22 Jahre alten Studenten Eike Brinkop. In ihren Ämtern bestätigt wurden demgegenüber Schatzmeisterin Ursula Thümler und Schriftführer Tobias Münkner. Dem um zwei Mitglieder erweiterten Kreis der Beisitzer gehören der bisherige stellvertretende Vorsitzende Torben Missun, Jürgen Vollmer, Dirk Knoop, Dr. Philipp Nixdorf, Nadin Zaya, Berend Kretschmer und der Schüler Leon Kröger an.

Klaus, der in seinem Bericht kurz auf die Aktivitäten Laatzener Liberalen zur Förderung von Kunst und Kultur in Laatzen und die von der FDP durchgeführte Veranstaltung zum Thema Plastikmüll mit der Europa-Abgeordneten Gesine Meißner einging, benannte abschließend die Arbeitsschwerpunkte der Liberalen für das laufende Jahr. Stichworte, so Klaus, seien die endgültige Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung, die weitere Konsolidierung des städtischen Haushaltes sowie eine Verkehrsplanung mit Augenmaß.

Für seine 25-jährige Mitgliedschaft in der FDP geehrt wurde im Rahmen der Versammlung Dieter Färber. Dieser gehörte selbst fünf Jahre lang dem Vorstand des Stadtverbandes an und trat für die Liberalen seit 1991 bei den Kommunalwahlen mehrfach als Kandidat an. red

 

Bildquelle

  • : privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.