Laatzen holt auf. Die Stadt verzeichnet beim Stadtradeln mit 254 Teilnehmern einen neuen Rekord und belegt in der Region Platz fünf
Dank an die Teilnehmer: Bürgermeister Jürgen Köhne (Mitte) mit den aktivsten Laatzener Stadtradlern – unter ihnen Dirk Plischke (3. von rechts) und Dana Löhlein (4. von rechts).

Laatzen holt auf. Die Stadt verzeichnet beim Stadtradeln mit 254 Teilnehmern einen neuen Rekord und belegt in der Region Platz fünf

Laatzen. Exakt 70.730 Kilometer haben 254 Fahrradfahrer beim diesjährigen Wettbewerb Stadtradeln für Laatzen zurückgelegt. Bei den Regionskommunen mit den meisten gemeldeten Radkilometern kommt Laatzen damit auf Platz fünf – hinter der Landeshauptstadt Hannover (590.592), Garbsen (320.826), Hemmingen (106.123) und Wennigsen (81.511). Umgerechnet auf die Einwohnerzahl reichte es mit 1,71 Kilometern zwar nur für Platz neun, gleichwohl freut sich die Stadt über die weitere Steigerung der Teilnehmer- und Kilometerzahl gegenüber den Vorjahren. Bei der Ehrung der Siegerteams und Einzelfahrer stach dieses Mal eine Schülerin besonders hervor.

Die 17-jährige Dana Löhlein aus Rethen legte im dreiwöchigen Wettbewerbszeitraum bemerkenswerte 1120 Kilometer zurück und erreichte damit den dritten Patz in der Einzelwertung. Ihre 14 Jahre alte Schwester Maja steuerte weitere 700 Kilometer für das Team Erich Kästner-Gymnasium bei. Am Ende erreichte die 16-köpfige Schülergruppe Platz sieben unter den insgesamt 14 Laatzener Teams.

Das mit 1504 Kilometern beste Einzelergebnis erstrampelte sich Dirk Plischke, der bereits 2016 auf dem Siegertreppchen gestanden hatte. Er trat für die Radelnde Ökumene an, die mit der größten Teilnehmerzahl von 49 und insgesamt 13.855 Kilometern Gesamtsieger wurde. Auf Platz zwei folgte in der Einzelwertung Stefan Wilke (1137 Kilometer) vom Offenen Team Laatzen und bei den Teams der Verein Stahlrad Laatzen, für den 30 Radler zusammen 13.579 Kilometer meldeten. Dritter bei den Gruppen wurde das Offene Team Laatzen mit 11.720 Kilometern.

„Ich bedanke mich bei allen Aktiven für dieses deutliche Zeichen für den Klimaschutz“, sagte Bürgermeister Jürgen Köhne jüngst bei der Übergabe verschiedener Sachpreise an die Gewinner. Die Stadt habe bereits damit begonnen, bessere Bedingungen für den Radverkehr zu schaffen, und werde diesen Kurs in den kommenden Jahren konsequent fortsetzen.

Bildquelle

  • : Stadt Laatzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.