Starke Leistungen in Wietzenbruch. Bogenschützen des VfL Grasdorf mit guten Ergebnissen bei der Landesmeisterschaft
Konnten in Wietzenbruch beide bis in die Finalrunde vordringen: Samantha Stanton und André Herrschaft vom VfL Grasdorf.

Starke Leistungen in Wietzenbruch. Bogenschützen des VfL Grasdorf mit guten Ergebnissen bei der Landesmeisterschaft

Laatzen/Wietzenbruch. Im vergangenen Jahr hatte sie den Titel der Landesmeisterin errungen, in diesem Jahr musste sie sich mit Rang vier zufrieden geben. Kerstin Blanke (Recurve Master weiblich) gehörte neben Joachim Seelig, Jörg Papmeyer, Thomas Vogel, Samantha Stanton und André Herrschaft zu den insgesamt sechs Aktiven, die den VfL Grasdorf am zurückliegenden Wochenende bei den Landesmeisterschaften des Niedersächsischen Sportschützenverbandes (NSSV) in Wietzenbruch bei Celle vertreten haben.

Dabei lieferten sich Seelig und Papmeyer in der Klasse Recurve Master ein vereinsinternes Duell, welches Seelig am Ende mit fünf Punkten Vorsprung für sich entscheiden konnte. In der Gesamtwertung belegte das VfL-Duo die Plätze 29 und 33, während Thomas Vogel die Meisterschaften in der Klasse Blankbogen Master auf Platz 21 abschloss.

Noch besser machten es Samantha Stanton (Recurve Juniorinnen) und André Herrschaft (Recurve Herren), die in Wietzenbruch beide die Finalrunde erreichten. In dieser musste sich Herrschaft in der ersten Runde dem späteren Landesmeister Sebastian Rohrberg vom SV Dauelsen mit 3:7 geschlagen geben. Stanton hingegen überstand zwar die erste Runde, unterlag dann jedoch im Halbfinale der späteren Landesmeisterin Lea Marie Schweer von der SG Hagenburg-Altenhagen. Das kleine Finale wiederum konnte die Grasdorferin mit 7:3 für sich entscheiden. red

Bildquelle

  • : privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.